Samstag, 31. März 2012 21:06

Ehrung und Beschlüsse des Hauptausschusses

geschrieben von  Mike Killadt

Am 31. März fand im Kegelzentrum Hagen die Hauptauschusssitzung des DSKB statt. In diesem Rahmen wurde Helmut Kröger nach 43 Jahren Mitgliedschaft im Sportausschuss in den Funktionärsruhestand verabschiedet.

Nach 43 Jahren im Sportauschuss wird in diesem Jahr Helmut Kröger als Sportwart Niedersachsen sein Amt in jüngere Hände übergeben. Mit den Deutschen Meisterschaften in Oberthal und dem Senioren Vergleich in Salzgitter stehen zwar noch zwei große Veranstaltungen an, doch wird es keine Versammlung des Hauptausschusses mehr in seiner Amtszeit geben. Daher nutzte DSKB Präsident Dieter Kuke die Gelegenheit Helmut Kröger in einem würdigen Rahmen für seine Leistungen um den Kegelsport zu danken. Mit einer Ehrenurkunde und einem Präsentkorb freute sich ein sichtlich gerührter Helmut Kröger auf die letzten Aufgaben als Funktionär und das anschließende Rentnerdasein.

Dieter Kuke ehrt Helmut Kröger für seine Verdienste um den Kegelsport

Im weiteren Verlauf der Sitzung wurde auch über zwei Anträge des WKV abgestimmt.

Der Antrag die DSKB-Sportordnung in Ziffer 7.2.4, um einen dritten Absatz mit dem Wortlaut

EU-Ausländer gelten nicht als Ausländer im Sinne der Vorschrift

zu ergänzen, wurde mehrheitlich mit einer Gegenstimme und einer Enthaltung angenommen. In Zukunft können somit beliebig viele EU-Ausländer in den Clubs- und Vereinsmannschaften der Landesfachverbände an den Start gehen.

Nach Bestätigung der Wiedereinführung der Disziplinen "Damen- und Herren-Vereinsmannschaften" bei den Deutschen Meisterschaften durch den Sportauschuss wurden die entsprechenden Änderungen in der DSKB-Sportordnung einstimmig angenommen.