Sonntag, 19. Dezember 2010 14:39

Trainer des Jahres 2010

geschrieben von  Michael Teschner

Deutscher Schere-Keglerbund e.V.

 

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Sportkameradinnen, liebe Sportkameraden,

wie Euch sicher bekannt ist, wird auf der jährlichen Sport – Gala des DKB auch der Trainer des Jahres geehrt. Bis dato wurde durch den DKB, aus den Vorschlägen der Disziplinverbände, der entsprechende Trainer ausgewählt und geehrt.

Auf der DKB–Präsidiumstragung am vergangenen Wochenende wurde diese Regelung geändert. Für das Jahr 2010 wird jeweils ein „Trainer des Jahres“ der vier Disziplinverbände geehrt, d.h., dass die Disziplinverbände ihrer eigenen zu ehrenden Trainer auswählen und dieser durch den DKB geehrt wird.

Da dieser Beschluss, die Regelung zu ändern, sehr kurzfristig ist, bitte ich im Auftrag des DSKB–Präsidiums um Eure Mithilfe.

Nachstehend ein Auszug aus der Ausschreibung des DKB:

Ausschreibung Wettbewerb „Trainer des Jahres“

Deutschlandweit führen nahezu täglich Menschen in Vereinen und Verbänden mit Heranwachsenden und Aktiven im Kegel- und Bowlingsport Training durch – zum großen Teil handelt es sich bei diesen Menschen um ausgebildete Trainer für Leistungssport. Deren Altersdurchschnitt jedoch nimmt immer mehr zu – es fehlt auch bei den Trainern der Nachwuchs.
Der DKB als Ausbildungsträger für DOSB-Lizenzen ist daran interessiert, das Tätigkeitsfeld „Trainer“ für junge Menschen attraktiv zu machen. Im Rahmen der Traineroffensive will der DKB den Stellenwert der Trainer im Leistungssport steigern und jungen Menschen für die Trainertätigkeit gewinnen. Der Wettbewerb „Trainer des Jahres“ stellt einen Schritt auf diesem Weg dar.
Zum anderen sollen die vielen vor Ort aktiven Trainerinnen und Trainer einmal die Würdigung ihrer wertvollen Arbeit erfahren. Daher sind namentliche Meldungen aus den Vereinen und Verbänden gefordert, die erfolgreiche Trainer beherbergen.

Vorschlagskriterien

Der vorzuschlagende Trainer soll:

  • seit mindestens 5 Jahren über eine gültige DOSB-Trainerlizenz verfügen
  • über Jahre hinweg aktiv im Vereins- oder Verbandstraining tätig sein
  • über ein hohes Maß an Sozial- und Methodenkompetenz verfügen
  • eine Vielzahl an Sportlern trainiert haben
  • erfolgreiche Trainertätigkeitaufweisen:
    Die von ihm trainierten Sportler (alternative Aufzählung)
    • spielen in den höchsten Spielklassen (Bundesliga, Landesliga)
    • sind langfristiges Mitglied in DKB-Kadern,
    • nehmen regelmäßig an Landesmeisterschaften teil,
    • nehmen regelmäßig an Deutschen Meisterschaften teil,
    • erzielten Titel und Medaillen

Hinweis: In den o.a. Kriterien wird ausschließlich die männliche Schreibweise dargestellt. Diese gilt sinngemäß auch für die weiblichen Trainerinnen.

Wir bitten Euch zu prüfen, ob es in Euren Landesverbänden Trainerinnen und Trainer gibt, die die o.a. Kriterien erfüllen.

Da die Meldung bis zum 15.01.2011 an den DKB erfolgen muss (Ehrung im I. Quartal 2011) bitte ich Euch bis zum 05.01.2011 die entsprechenden Trainerinnen und Trainer an mich zu melden.
Die Meldung erfolgt formlos (i.d.R. per Mail) und muss folgende Angaben beinhalten:

Wahl zum „Trainer des Jahres“ 2010

Hiermit schlägt der ______________________________ (Name Verein / Verband) die
Sportkameradin / den Sportkameraden ___________________________ für die Wahl zum
Trainer des Jahres 2010 vor.

Persönliche Daten:
Name, Vorname: _________________________________________
Anschrift: __________________________________________________________________
Telefonnummer: ___________________________ E-mail: ___________________________
Geburtsdatum: _______________________________
DOSB-Trainerlizenzstufe:   Ο C-Trainer   Ο B-Trainer   Ο A-Trainer
Lizenznummer: _________________________________ gültig bis: ____________________

Kurze Begründung für die Nominierung:

 

Aus allen termingerecht vorgelegten Bewerbungen wird das DSKB – Präsidium eine(n) entsprechend geeigneten Bewerber aussuchen und für die Ehrung an den DKB melden.

Ich bin mir sicher, dass alle Landesverbände geeignete Trainerinnen und Trainer haben und diese Ehrung die Trainer-Kolleginnen und -Kollegen weiter motiviert, erfolgreich an der Basis des Kegelsports zu arbeiten und andere dieses als Chance sehen, eine weitere Anerkennung für ihre Leistung zu erhalten.

Nutzen wir diese Möglichkeit.

Für Eure tatkräftige Unterstützung bedanke ich mich im Voraus.

 

Mit sportlichem Gruß

Michael Teschner
DSKB–Cheftrainer
(im Auftrag des DSKB–Präsidenten)