Mittwoch, 05. Oktober 2011 21:22

DSKB-U14-Cup auf den Bahnen der Kegelsportanlage Wetzlar

geschrieben von  Thomas Wohlert
Ein volles Haus bescherte am Tag der deutschen Einheit der U14-Cup des Deutschen Schere-Kegler Bundes (DSKB) dem KSV Wetzlar auf seiner Kegelsportanlage.

Die Hessenauswahl konnte mit den beiden Lokalmatadoren Niklas Theiß und Eric Hardt die Länderwertung für sich entscheiden.

Beim größten und bedeutendsten Turnier auf nationaler Ebene nach den deutschen Jugendmeisterschaften traten die 10 bis 14-jährigen Nachwuchstalente aus Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, dem Saarland und aus Hessen im Einzel, Doppel und Mixed an. Leider konnte Niedersachsen diesmal keine Mädchen aufbieten.

Im Einzel der Jungen setzte sich der Fuldaer Felix Möser (659) holzgleich, auf Grund der besseren Abräumleistung gegen den amtierenden Deutschen Meister Patrick Bartz und seinen Teamkollegen Marjan Leis (649) aus Rheinland-Pfalz durch. Der Wetzlarer Niklas Theiß (630) kam auf Rang fünf.

Auch der weibliche Einzelwettbewerb ging durch Eileen Schmitt (633, Waldbrunn-Hadamar) an Hessen. Sie setzte sich gegen die Deutsche Vize-Meisterin in der Mannschaft Alina Nolte (609) aus Nordrhein-Westfalen durch.

Platz zwei im Doppel des männlichen Nachwuchses sicherte sich der zweite Wetzlarer Eric Hardt mit seinem Fuldaer Partner David Köhler hinter dem Team aus Rheinland-Pfalz. Die Fuldaer Formation Lena Schad / Lea Balzer musste im weiblichen Doppel den Saarländerinnen den Vortritt lassen.

Im Mixed setzte sich dann die Formation aus Nordrhein-Westfalen vor dem Saarland und Balzer/Köhler aus Hessen durch. Rang vier blieb für Schad/Hardt.

Wieder einmal konnte der KSV Wetzlar beweisen, dass er gut für nationale und internationale Begegnungen aufgestellt ist und die Kegelsportanlage immer einen würdigen Rahmen für solche Ereignisse bietet.